Tierschutzverein Europa

Baska
Portrait Name: Baska
Rasse: Herdenschutzhund Mischling
Geschlecht: Weibchen
Ungefähres Geburtsdatum: 01.2018 (2 Jahre alt)
Ungefähre Größe: ca. 75 cm
Aufenthaltsort: Perros con Alma/ Zaragoza/ Spanien

Name: Baska
Geschlecht: Weiblich
Rasse: Herdenschutzhund Mischling
Größe: 75 cm.
Alter: 17-01-2018
Fell:schönes, langes Fell in weiß- grauer Farbe 
Kastriert: Ja
Mittelmeertest: negativ getestet
Aufenthaltsort: Perros con Alma/ Zaragoza (Julieta)/ Spanien

 
Baska - eine Seele von Hund!
 
Baska ist eine optisch außergewöhnliche und schöne Herdenschutzhund-Mischlingshündin mit ebenso wundervollem Wesen! Fans dieser Rassen können gar nicht anders als sich in Baska zu verlieben. 
 
Nicht nur ihr Körper hat XXL-Format sondern auch ihr Herz, denn Baska liebt einfach alles und jeden. 
Im Tierheim versteht sie sich mit allen anderen Hunden bestens, ob kleine Artgenossen, Welpen oder wild spielende Junghunde, Baska bringt so schnell nichts aus der Ruhe und sie schaut sich das rege Treiben im Auslauf von einem gemütlichen Liegeplatz aus an. 
Ihre Lieblingsfreunde sind Gordon und Lilo zwei charmante Rüden mit denen sie gerne spielt und rennt. Vor zwei so hübschen Hundebuben kann sie natürlich nicht als Langweilerin dastehen und es wird gemeinsam getobt bis zum umfallen, um sich danach wieder in einem kühlen Erdloch auszuruhen und neue Energie zu tanken  :-)
 
Auch zu uns Menschen ist Baska sehr freundlich, nicht ängstlich und hat sich noch nie aggressiv gezeigt. Von Kuscheleinheiten kann sie nicht genug bekommen. Doch nicht nur Schmusen steht bei Baska hoch im Kurs, sie geht auch sehr gerne spazieren, wobei sie sich bisher umweltsicher gezeigt hat und trotz ihrer Größe angenehm an der Leine läuft. 
Auch die Fahrten im Auto meisterte sie mit Bravour, sie verhielt sich ruhig, nicht gestresst und hat es sich im geräumigen Kofferraum gemütlich gemacht.
 
Sicher fragen Sie sich wie so eine tolle Traumhündin im Tierheim landen kann?
Die arme Baska musste ihr ganzes vorheriges Leben auf einem Bauernhof an einer kurzen Kette leben. Auf welche Tiere sie dort genau aufpassen sollte wissen wir nicht. 
Baska wurde von klein auf wie eine Sklavin gefangen gehalten und als sie größer und stärker wurde gelang es ihr mehrmals das Seil durchzubeißen um ihrem Gefängnis zu entkommen.
So kam es das die junge Hündin alleine über die Felder streifte um einen Hauch Freiheit zu spühren.
Leider war dieses schöne Gefühl schnell vorbei, denn die örtliche Polizei fing sie ein, um sie dem rechtmäßigen Besitzer zurückzubringen. 
Da er jedesmal nach Baskas Ausflüge für den Polizeieinsatz eine Gebühr zahlen musste, entschloß er sich, ZUM GLÜCK, Baska in die Obhut unserer Tierschutzkollegin Julieta zu geben.
Selbstverständlich ersetzt das Tierheim niemals ein gutes Zuhause, dennoch geht es Baska hier schon um Welten besser und sie hat seitdem nie wieder versucht auszubrechen! Im Gegenteil, Baska liebt die Gesellschaft zu Menschen und möchte so gerne als Teil der Familie bei ihnen sein. 
 
Wir wünschen uns für diese absolute Ausnahmehündin Menschen, welche das Wesen der Herdenschutzhunde zu schätzen wissen und mit diesem umgehen können. Aufgrund ihrer Größe wäre ein Haus oder geräumige Wohnung mit Garten/ Gelände vom Vorteil.
Ketten,- Zwinger oder reine Außenhaltung schließen wir von vornhinein aus, Baska braucht unbedingt Anschluß an ihre Familie. 
 
Wenn Sie mehr über Baska und eine mögliche Adoption erfahren möchten, kontaktieren Sie gerne ihre Vermittlerin Regine Deesz. Sie steht in direktem Kontakt zu Baskas Betreuerin und kann Ihnen alle Fragen kompetent beantworten.

Baska im Mai 2020





 



Regine Deesz (Sprachen: Deutsch, Englisch)
Handy: 0162 8333037 (von Mo, Mi, Do + Fr. ab 19:00)
»