Tierschutzverein Europa

A.J.
Portrait Name: A.J.
Rasse: Bodeguero Andaluz
Geschlecht: Rüde
Ungefähres Geburtsdatum: 05.2017 (2 Jahre alt)
Ungefähre Größe: 40 cm
Aufenthaltsort: Al Bayyasa, Baeza

Name: A.J.
Geburtsdatum: 28.05.2017
Schulterhöhe: ca. 40 cm
Rasse: Bodeguero Andaluz
Geschlecht: männlich
Aufenthaltsort: Spanien, Baeza, Pflegefamilie


A.J. lebte schon eine Zeitlang auf der Straße und musste viel Schreckliches erfahren. Dieser hübsche Bodeguero Rüde lebte einige Monate auf dem Gelände einer Fabrik, dort wurde er von manchen Arbeitern gefüttert und bekam auch Streicheleinheiten von ihnen.

Der Mann einer ehrenamtlichen Mitarbeiterin des Tierheims Al-Bayyasa erzählte seiner Frau von A.J., einem furchtlosen, freundlichen, lieben und fröhlichen Rüden.
Seine Frau berichtete Teresa von diesem tollen Kerlchen und diese entschloss sich A.J. von dort zu holen, um ihm eine liebevolle Familie zu suchen.
Als Teresa mit dem Fabrikmitarbeiter dort ankam, sagte man ihr, dass der Rüde bereits von einem städtischen Mitarbeiter abgeholt wurde, das heißt dass er zur Tötungsstation gebracht wurde, denn dort werden herrenlose Hunde abgeliefert, wenn sie eingefangen werden.
Teresa setzte Himmel und Erde in Bewegung, bis sie wusste, wo sie A.J. hingebracht haben.
Am nächsten Morgen als Teresa mit dem Mann der ehrenamtlichen Helferin in der Tötungsstation ankam um den kleinen Rüden zu holen, traute der Mann seinen Augen nicht, denn was er dort sah als sie den kalten Zwinger öffneten, war ein verängstigter Hund mit einem großen Loch in der Schnauze, der traurig in einer Ecke saß.
Der Mann nahm A.J. auf den Arm, auf dem sich der Rüde fest an den Mann drückte, trug ihn schnellstmöglich aus diesem schrecklichen Gebäude und setzte ihn auf die Rücksitzbank seines Autos.
Sie fuhren auf dem direkten Weg zum Tierarzt, der A.J. komplett untersuchte, dann gab er ihm ein leichtes Narkosemittel um die Wunde zu säubern und zu behandeln aus dem bereits Eiter austrat, dabei entdeckte der Arzt ein weiteres Loch in der Schnauze.

Leider weiß man nicht ob der arme Rüde in der Tötungsstation (denn dort werden sie immer zu mehreren in einen Zwinger eingepfercht) oder bereits auf der Straße angegriffen wurde.
Auf der Fahrt zur Pflegefamilie fuhr A.J. entspannt mit und sah sich die Gegend an.
Im Hof war er etwas unsicher als der Hund der Familie auf ihn zukam. Doch dieser beschnupperte A.J. neugierig, der sich dann sofort entspannte, als er merkte dass er ihn nicht attackieren möchte.

Nun sind seine Wunden an der Schnauze verheilt und auch sonst hat sich das tolle Kerlchen verändert.
A.J. ist ein anhänglicher, lieber und geselliger Rüde. Er ist gut verträglich mit allen Hunden.

A.J. hat ein freundliches Wesen und einen guten Charakter.
Wenn A.J. schon einmal alleine Zuhause bleiben muss, bleibt er ruhig und erwartet die Familie ganz freudig.
Er ist sehr neugierig und lernt sehr schnell, was für Bodeguero´s typisch ist. Auch sind Bodegueros aktive, familienfreundliche und keine bellfreudigen Hunde.

Wenn Sie diesem tollen Rüden ein sicheres und schönes Zuhause, mit viel Liebe und Geborgenheit schenken möchten, was sich der Kleine sehr verdient hat, dann kontaktieren Sie bitte seine Vermittlerin Ute Hübner.

A.J. reist gechipt, geimpft, kastriert, getestet auf Mittelmeerkrankheiten und einem internationalen Impfpass aus.






Ute Hübner (Sprachen: Deutsch, Englisch)
Handy: 0173-4679026
»