Tierschutzverein Europa

Mina

Name: Mina
Rasse: Mischling
Geburtsdatum: 01.12.2018
Größe: ca. 45-48
Aufenthaltsort: 95632 Wunsiedel

 
Ich bin`s, die Mina.

Ich nehme meinen Mut zusammen und stelle mich mal vor, da  ich keine so gute "Poserin, und Selbstdarstellerin" bin, geriet ich in meinem Leben schon von klein auf ins Hintertreffen....

Also, ich bin mittlerer Größe, so ca. 45-48 cm groß, sehr grazil gebaut, wiege höchstens so 13 kg, bin kastriert, gechipt, geimpft und gesund bin ich auch.

Ich hab ein sehr zartes, sanftes, aufmerksames, durchaus schmusiges, aber aufgrund meiner Herkunft ein noch zurückgenommenes Wesen. Nur ein geduldiger, feinfühliger, in sich ruhender, naturliebender,  bewegungsfreudiger Mensch, der die stillen Stunden wie meine lebensfrohen zu schätzen weiß,  sollte sich für mich bewerben. Hektik, ein lautes Heim, Kleinkinder, Stadtleben...nein, das ist leider nichts für mich zum glücklich werden.

Ich glaube ich bin so Ende 2018 auf Italiens Straßen geboren, dort groß geworden, ohne je einen Sofaplatz bei einer Familie kennengelernt zu haben. Letztendlich bin ich irgendwann in einem italienischen Tierheim gelandet, das war ja nun wirklich auch kein besserer Ort um sich wohlzufühlen. Bemerkt wurde ich unter den endlos vielen Hundekumpanen, weil ich gelernt habe, über richtig hohe Umzäunungen zu klettern! Diese, naja, zugegebenermaßen zweifelhafte Kunst beherrsche ich, auch wenn ich auf der andren Seite des Zauns dann gar nicht ambitioniert bin wegzulaufen...aber mich in einen Zwinger einsperren, nein, das geht gegen die "Minawürde" und ich möchte am Leben teilhaben und nicht mehr weggesperrt sein.
Ich wurde dann vor kurzem ausgewählt und nach Deutschland zu meiner Pflegemama gebracht, damit ich eine Chance habe, als wertgeschätzte 4 beinige Lebensbegleitung entdeckt zu werden.

Was an Rassen in mir steckt, hm...da haben sich schon ganz andere ihre Köpfe darüber zerbrochen. Mein Pflegefrauchen hörte ich in einem Gespräch sagen:

"Es könnte ein kleiner Hütehund wie Sheltie, Collie, Mini Aussie in ihren Ahnen stecken,  so eine zarte Seele...."

und  eine Besucherin sagte "hm, und, schau doch auch, wie schön ihr Gangwerk ist, sie federt richtig und ihr schönes Haarkleid, das einem ganz zarten Langhaarschäferhund gehören könnte. Man muss das Fuchsgesichtchen mit den wachen Augen, die wie mit dem Kajalstift schwarz ummantelt sind, einfach schön finden, Aber noch wichtiger wäre, würde sie endlich jemand wirklich lieben ...".

Ich gehe toll an der Leine, da blühe ich richtig auf, wenn ich Gassi gehen darf. Buddel auch schon mal in Mäuselöchern und bin total relaxt und neugierig. Nur wenn es daran geht, wieder in das Haus zu gehen, da muss ich noch lange überlegen, denn ich kann immer noch nicht glauben, dass ich da erwünscht bin, bis jetzt wurde ich ja immer weggejagt, aber das lerne ich bestimmt auch noch. Und ich finde es ja klasse, auf einem warmen Deckchen zu liegen, mit meinem Hundekumpel zu spielen und meinem Frauchen vorsichtige Küsschen zu geben.

genug von mir...jetzt stell du dich bei mir vor, wenn meine Bedürfnisse in dein Leben passen, ok?

Mina befindet sich auf Pflegestelle in Bayern.

Vermittelt wird Mina über den Verein

Hunde brauchen Hilfe e.V.

Kontakt: Astrid Zimmer 09232/91180 oder per Mail an astrid@w-kunz.de



Marion Pöschl (Sprachen: Deutsch)
Telefon: 04285 5550958
Handy: 0152 02505974
»